Die Bedeutung der roten Schleife lässt sich in etwa wie folgt erklären:

Das Red Ribbon symbolisiert weltweit Soldarität mit HIV-Positiven und AIDS-Kranken und vereint die Menschen im gemeinsamen Kampf gegen diese Immunschwäche.

Dass das Tragen der roten Schleife mehr als eine Sympathiebekundung mit den bereits Betroffenen beinhaltet, lässt sich am besten erklären, wenn man neben dem Symbol der Schleife auch die Bedeutung der Farbe Rot betrachtet:

Das Red Ribbon ist …

  • rot wie die Liebe, zum Zeichen der Leidenschaft und Toleranz gegenüber den Betroffenen.
  • rot wie Blut, stell-vertretend für den Schmerz über die vielen Toten, die der HI-Virus bereits gefordert hat.
  • rot wie die Wut über die Hilflosigkeit, mit der die Menschheit einer Krankheit gegenübersteht, für die es bis zum heutigen Tag keine Aussicht auf Heilung gibt.
  • rot zum Zeichen der Warnung vor der leichtsinnigen Mißachtung eines der größten Probleme unserer Zeit.

Im Frühjahr 1991 entwickelte Visual AIDS in New York die Idee für ein globales Symbol im Kampf gegen die Immunschwäche AIDS. Ein Symbol für Solidarität und Toleranz gegenüber den von der Gesellschaft häufig ausgegrenzten HIV-Positiven und AIDS-Kranken. In Anlehnung an die gelben Schleifen, die damals in den USA als Zeichen des Gedankens an die im Golfkrieg kämpfenden Soldaten noch sehr verbreitet waren, entstand die rote Schleife – das Red Ribbon.

Nach ersten Aktionen in der New Yorker Kunstszene visierte Visual AIDS alsbald den Tony Award an. In einer Blitzaktion verschickten Freiwillige Briefe und Red Ribbons an alle Teilnehmer. Der Filmschauspieler Jeremy Irons war leider einer der wenigen Künstler, die an diesem Abend mit der roten Schleife erschienen. Über die Bedeutung des Symbols erfuhren die Zuschauer damals nichts.

Inzwischen kennt fast jeder in Amerika das Red Ribbon oder besitzt selbst eines. Nach Europa kam es erstmals am Ostermontag 1992, als beim Freddie Mercury AIDS Awareness Tribute Konzert im Londoner Wembley Stadion über 100.000 rote Schleifen verteilt wurden. Über eine Milliarde Menschen in weltweit über 70 Ländern verfolgten das Konzert am Fernseher.

RedGreen-Ribbon

Spiegel1997aNach dem Welt-Aids-Kongress in Vancover/Kanada 1996, auf dem erstmals eine antiretrovirale Kombinations-Therapie vorgestellt wurde, titelte der SPIEGEL mit einer rot-grünen Schleife: „Ende des Sterbens – Das Aids-Wunder“.

Und in der Tat, es war ein Durchbruch gelungen der die darauffolgende Bundes-Positiven Konferenz mit dem Motto honorierte: Dem Leben Jahre geben.

Hieß es noch Jahre zuvor: Den Jahren Leben geben.

  • grün ist die Hoffnung auf Leben und Liebe
  • grün symbolisiert Leben und Erwachen
  • grün steht für Zuversicht und positives Denken

Wir blicken nun 10 Jahre zurück und sehen, dass die medizinwissenschaftlichen Erfolge im Kampf gegen Aids wirklich zu einem Durchbruch geführt haben. Aids ist noch immer nicht heilbar. Doch HIV-positive Menschen leben heute min. 20 Jahre länger als noch zu Beginn der Epedimie. Noch immer sterben Menschen an den Folgen von Aids. Unsere Trauer um viele Freundinnen und Freunde die starben wird immer mit uns gehen. Und wir hoffen auf den Tag, an dem ein Impfstoff gefunden wird und das Medikament, das dem Virus ein Aus setzt.

Red-Green-Ribbon – die rot-grüne Schleife ist das Symbol des House of Life, dem Pflegeheim für junge Menschen in Berlin-Kreuzberg. Hier leben 118 Menschen mit schwerer Erkrankung wie Krebs, MS. Parkinson, hirnorganischer Erkrankung, Schädigung nach Schlaganfall oder nach Unfall.
Das House of Life ist die größte Langzeitpflegeeinrichtung für Menschen mit HIV/Aids in Deutschland.

Die Hoffnung stirbt zuletzt!