Freitag, den 21. Juni, 15:45 – 20:00 Uhr: Fête de la Musique und Sommerfest

Jedes Jahr zum Sommeranfang am 21. Juni, der längsten Nacht des Jahres, erklingt die „Fête de la Musique“– das Internationale Fest der Musik. In die „Fête de la Musique“ eingebunden ist traditionell gleichzeitig das Sommerfest des House of Life mit Essen, Trinken und Livemusik sowie die Verleihung des „Prize of Life“. Die Veranstaltung ist öffentlich und eintrittsfrei. Es wird beim Fest von 15 bis 21Uhr gelacht, getanzt und gefeiert.

Die Fête de la Musique.

Jedes Jahr zum Sommeranfang am 21. Juni erklingt die Fête de la Musique – das Fest der Musik – the Worldwide Music Day. Was 1982 mit der Idee des damaligen französischen Kulturministers Jack Lang, ein paar Stromanschlüssen und viel musikalischem Idealismus in Paris begann, hat sich längst zu einem globalen und populären Ereignis entwickelt. http://fetedelamusique.info

Das Sommerfest.

Das Sommerfest des House of Life trägt dazu bei, den Kontakt zwischen Bewohnern der Pflegeeinrichtung House of Life und Kiezbewohner zu verstärken und somit Berührungsängste abzubauen bei einem geselligen und freudigen Tag. Menschen aller Kultur und Religion, mit oder ohne Behinderung feiern zusammen.

Der Prize of Life

Der Prize of Lifezeichnet Menschen aus, die herausragendes soziales Engagement zeigen und sich dem House of Life verbunden fühlen.                                                                                                                                                                            Der Prize of Life 2019  wird um 15:45 Uhr auf der sich im Garten des House of Life befindenden Bühne an Melis Schröter verliehen.

 

 

Die“ Fête de La Musique“ sowie der “Prize of Life“ wird von Zeitschenker/innen, ehrenamtlichen Helfern des Vereins House of Life e.V. gestaltet. Der Förderverein setzt sich seit  Gründung des Hauses für die Bewohner der Einrichtung ein und fördert verschiedenste Aktivitäten im Pflegezentrum. Ziel ist es, durch Projekte und Angebote für Menschen mit und ohne Behinderungen, die sich für „ein besseres Miteinander“ engagieren, die Inklusion zu verwirklichen. Hierfür werden regelmäßige kulturelle Veranstaltungen im House of Life durchgeführt. Der Verein House of Life e.V. ist vom Träger und Eigentümer der Pflegeeinrichtung House of Life organisatorisch und personell vollständig unabhängig.

Das Programm

15:45 Uhr: „Prize of Life“ Verleihung

16:00 Uhr: Cunning Stuff / Rock

Cunning Stuff ist eine Brandenburger Rockband, die hauptsächlich Rocksongs aus den 70er und 80er Jahren interpretiert. Alle fünf Mitglieder kommen aus dem Speckgürtel von Berlin. Cunning Stuff“, was frei übersetzt so viel bedeutet wie „ausgefuchstes Zeug“ ist das erklärte Ziel der Band: Rockmusik zu spielen, die clever gemacht ist – jedoch ohne, dass es dem Zuhörer unangenehm auffallen könnte.
Cunning Stuff spielen Rockmusik: kompromisslos, geradeaus (und manchmal auch ein bisschen um die Ecke) und souverän. Jeder der fünf Musiker kann auf eine langjährige Erfahrung zurückblicken, was sich auch an ihrer Spielfreude zeigt. Stärke der Band ist sicherlich die Liveperformance. Die Brandenburger Combo gilt als absoluter Party Garant. Cunning Stuff liefern eine knackige Rockshow für einen unverg

 

 

 

 

17:00 Uhr: Leya Valentina / Deutsch-Pop/ Singer- Songwriter

Leya ist eine junge, berliner Künstlerin. Mal laut, mal leise – Ihre Texte treffen direkt ins Herz,

ihre klare Stimme lässt kein Auge trocken.

Mit ihrer aufgeschlossenen Art und Ihrem Humor sorgt die Singer/Songwriterin für eine

aufgelöste Atmosphäre, die zum Mitsingen einlädt.

 

 

 

 

 

 

 

18:00 Uhr:  DetJanze / Rock, Deutschrock, Blues Rock

DetJanze macht mit Gitarre, Bass, Schlagzeug und Jesang Rockmusike für Jroße, für echte Berliner, für eijentliche Berliner, für Rand-Berliner und Nich-Berliner. Themen für ihra Songs sammeln die Jungs im Alltag. Ernsthaft zuhör’n, aba nich alles ernstnehm’n – so hat man Spaß an die musikalisch vielseitig jestalteten Songs. Mal laut, mal leise, mal einjängich und manchmal och eijenwillich is die Musike, die den deutschen Texten die jeweils passende Atmosphäre verschafft.
Een musikalisches Quartett hoher Jüte is zielsicher durch alle Richtungen der Musike unterwegs

 

 

 

 

 

 

19:00 Uhr:  BLOCO CALANGO / Latin Crossover

Calango heißt auf Portugiesisch Eidechse. Die schlängelnden, tänzerischen Bewegungen gefielen der band als Motiv sofort, so dass sie dieses Wappentier seitdem begleitet.

Die Sambaband spielt nicht nur brasilianische Musik. Percussive und melodiöse Arrangements mit Akkordeon, Gitarre, Posaune, Saxophon und Gesang ergeben populäre Tanzmusik mit schönen Grooves. Bloco Calango besteht derzeit aus 13 Personen. Neben der Percussion gibt es auch Saxophon, Posaune, Gitarre, Akkordeon und Gesang, die bei Bühnenauftritten zum Mitschwingen einladen.