Doppelkonzert im House of Life mit Muddi und Öxl. (Artikel auch in leichter Sprache)

eingetragen in: Uncategorized | 0
  • Am ersten Dezember (01.12.2018) findet ein Doppelkonzert im House of Life statt.

 

  • Ein Doppelkonzert bedeutet, dass zwei Musiker auftreten werden.

 

  • Es fängt um 15:00 Uhr (drei Uhr) an und hört um 17 Uhr (fünf Uhr) auf.

 

  • Der Eintritt ist kostenlos!

 

  • Es ist Teil eines Projektes des Vereins mog61.

 

  • Der House of Life Verein ist auch beteiligt.

 

  • Das Projekt heißt Ver.mi.sch.t

 

  • Es werden Muddi und Öxl auftreten.

 

  • Muddi rapt und spielt Hip-Hop Musik.

 

  • Sie sitzt aufgrund einer schweren Krankheit im Rollstuhl.

 

  • Sie verarbeitet den Kampf mit ihrer Krankheit mit der Musik.

 

  • Der zweite Musiker heißt Öxl.

 

  • Er ist Straßenmusiker und spielt Gitarre.

 

  • Er hatte früher eine schwere Krankheit. Nun ist er geheilt.

 

  • Die Adresse ist:

 

  • House of Life, Blücherstraße 26b, 10961 Berlin

 

  • Noch mehr Informationen findet ihr unter www.mog61ev.de
Am 1. Dezember  findet im „House of Life“von 15:00 bis 17:00 Uhr, die vierte Veranstaltung des von mog61 initiierten Projekts Ver.mi.sch.t in Kooperation mit House of Life e.V.  statt! Der Eintritt ist kostenlos.

Mal laut bis sehr laut, mal nachdenklich und leise – aber immer witzig, fast schmerzhaft ehrlich und intensiv. Muddi (Claudia Russo), die bereits mit Größen wie Xavier Naidoo gearbeitet hat, lädt zu ihrem Record Release Konzert ein.  Mit von der Partie der Straßenmusiker Öxl aus Wismar (Victor Marnitz).

 

Muddi: Faszinierender Spaziergang durch eine bipolare Welt

Dieses Bild stellt Claudia Russo auch bekannt als Muddi bekannt dar.

 

 

Ihre Musik ist eine emotionale Achterbahnfahrt. Texte hat Muddi (aka Claudia Russo) schon in frühester Jugend geschrieben, irgendwann ging es dann los mit dem Singen. Erst Garagenpunk und Rock, schließlich immer mehr Rap und Hip-Hop. „Ich versuche so, mein Leben zu ver­arbeiten“, sagt sie. „Es ist eine Art Selbsttherapie. Je belasteter oder berührter ich bin, umso mehr Texte entstehen.“

Denn Claudia Russo sitzt im Rollstuhl. Seit einem Jahrzehnt kämpft sie mit einer schweren Krankheit. Musik ist für sie in dieser Situation ein Ausweg.

Muddi hat neben Xavier Naidoo mit Größen wie Mellowvibes Media, Frauenarzt, Basstard oder Mila zu­sammengearbeitet. Vor einigen Monaten zog sie von Berlin nach Wismar an die Ostsee, wo sie den Straßenmusiker Öxl kennen lernte.

 

 

 

 

 

 

Öxl: Frei und glücklich auf der Straße unterwegs

Dieses Bild stellt den Musiker Öxl beim Gitarrespielen dar.

Man begegnet ihm vielleicht in der Fußgängerzone von Amsterdam, in London, Kopenhagen, Prag oder Göteborg, wo er mit seiner gefühlvollen, knarzigen Stimme vom Sonnenuntergang im fernen Jamaika singt oder davon, dass Luxus und Geld allein niemals zufrieden machen. Bescheiden sitzt er mit der Gitarre am Straßenrand und seine intimen, unter die Haut gehenden Texte zaubern ein Lächeln auf die Ge­sichter der Vor­übergehenden. Öxl (aka Victor Marnitz) kommt aus Wismar und tourt seit 18 Monaten als Straßen­musi­ker durch die Städte Europas.

Angefangen hat er mit der Musik auf dem Klavier, schon als Jugendlicher spielte er eine Zeitlang in einer Band. Doch als er nach dem Abitur die Diagnose Lymphdrüsen­krebs bekam, hat sich in seinem Leben alles ver­ändert. Inzwi­schen ist Öxl vollständig geheilt, aber er sieht die Welt mit anderen Augen: „Ich hab eines gelernt, und ich halte mich da­ran / Lebe nur einmal, habe jetzt alles in der Hand“. Das sind zwei Zeilen aus seinem neuen Song „Frei, Glücklich & Ich“.

 

 

Mehr unter: www.mog61ev.de